Informatik



Die Automatische Sprachverarbeitung an der Universität Leipzig ist eine Abteilung am Institut für Informatik in der Fakultät für Mathematik und Informatik. Sie versteht sich als Teil der Angewandten Informatik. Der fachliche Schwerpunkt liegt dabei auf der automatischen Verarbeitung von geschriebener Sprache – unabhängig davon, um welche Einzelsprache und deren Kodierung es sich handelt – mit dem Ziel, so viel (linguistisches und nicht linguistisches) Wissen wie möglich aus Texten automatisch zu extrahieren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der automatischen Extraktion von semantischen Relationen, deren Repräsentation und Nutzung in den Geistes- und Sozialwissenschaften zur Unterstützung des Information Retrieval und Wissensmanagements. In diesem Anwendungsschwerpunkt sind seit 2008 zahlreiche vom BMBF und der DFG finanzierte Projekte im Umfang von mehr als 3 Millionen Euro akquiriert und durchgeführt worden (vgl. http://asv.informatik.uni-leipzig.de/projects). So ist die Abteilung u.a. eines der deutschen Ressourcenzentren (und das einzige in Mitteldeutschland) im ESFRI Projektvorhaben CLARIN, mit dem eine Forschungsinfrastruktur für die Geistes- und Sozialwissenschaften geschaffen wird.

News:

No posts.


Mitarbeiter:


  • Prof. Dr. Gerhard Heyer

    (Please activate javascript)

  • David Georg Reichelt

    (Please activate javascript)

  • Jonas Nathanael Philipp

    (Please activate javascript)

  • Alexander Richter

    (Please activate javascript)