Werbeanzeigen


Informationen

Es sind insgesamt 5 'Werbeanzeigen' (beim sog. 'Hagenauer Brief' [Ms 4.8 (I), ehemals im Straßburger Psalter [Ms 2539] handelt es sich nicht im eigentlichen Sinn um eine Werbeanzeige), die den Namen Diebold Lauber nennen oder mit ihm in Verbindung stehen, überliefert. Bis auf den Eintrag in der Heidelberger Handschrift (Cod. Pal. germ. 314) stammen alle Einträge von der Hand Diebold Laubers selbst.

Forschungsliteratur

Saurma-Jeltsch, Lieselotte E.: Spätformen mittelalterlicher Buchherstellung. Bilderhandschriften aus der Werkstatt Diebold Laubers in Hagenau, 2 Bde, Wiesbaden 2001, S.239-263.

Signatur Werkstatt Datierung Datierung2 HSC Digitalisat Optionen
Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin – PK, Mgf 18 Werkstatt Diebold Lauber um 1466 1466 |
Straßburg, BNU, Ms. 2539 Werkstatt Diebold Lauber um 1460 1460 |
Heidelberg, UB, Cod. Pal. germ. 314 - 1443 1443 |
London, BL, Add. Ms. 28752 Werkstatt Diebold Lauber 1459 1459 |
Hagenau, Bibliothèque Municipale, Ms 4.8 (I) Werkstatt Diebold Lauber um 1460 1460 |


56

X