Legende der hl. Margareta, Gebete / Rep. II. 156

Ansichten
Miniaturansicht
Werktitel
Signatur
Rep. II. 156
Werkstatt
Werkstatt Diebold Lauber
Datierung
Ende 1450er oder Anfang 1460er Jahre (Mackert 2012)
besitzende Institution
Leipzig, UB
externe Links
Größe
13,9 x 10,3 cm
Schriftraum
11 x 7 cm, einspaltig
Material
Papier
Bemerkung
Die Handschrift besteht aus drei Teilen, die vermutlich erst nachträglich zu einem Band zusammengebunden worden sind: I: fol. 1-29, II: fol. 30-63, III: 64-68. (Vgl. Mackert 2012) Dabei sind der zweite Faszikel (zweite Hälfte 1430er Jahre) und der dritte Faszikel (1445-1448) früher zu datieren, als der erste Faszikel der Handschrift. (Vgl. Mackert 2012, S. 316-318)
Die grundsätzliche Zuordnung der Handschrift zur Lauber-Werkstatt durch Kautzsch und Saurma-Jeltsch wurde durch Christoph Mackert (2012) in Frage gestellt, ebenso wie die Datierung des ersten Faszikels von Saurma-Jeltsch (2001) auf 1461-1463 anhand der Wasserzeichen präzisiert werden konnte.

X